Qualifizierte Beteiligung

Resultiert nach der Übertragung der Beteiligungsrechte eine unter 50 %7 liegende Kapitalquote an der erwerbenden Gesellschaft, so

  • liegt keine Transponierung vor
  • besteht ein Rechtsgeschäft wie unter unabhängigen Dritten.

Im Beherrschungsfalle ist die Anzahl der übertragenen Aktien (eine Aktie, 51 % oder alle Aktien) unerheblich.

Die Art der Gegenleistung ist nicht entscheidend; diese kann bestehen aus:

  • Bargeld
  • Forderungen
  • Wertschriften
  • dem Nennwert neu emittierter Beteiligungsrechte infolge Kapitalerhöhung der Erwerberin.

7 = keine beherrschende Stellung

Drucken / Weiterempfehlen: