Allgemeines

Der Tatbestand einer „Transponierung“ ist erfüllt, wenn

  1. eine in der Schweiz unbeschränkt steuerpflichtige natürliche Person (Verkäufer)
  2. aus ihrem Privatvermögen
  3. in das Geschäftsvermögen einer von ihr beherrschten juristischen Person
  4. ihre Beteiligung von mindestens 5 % des Grundkapitals
  5. zu einer Gegenleistung, die den Nennwert der übertragenen Beteiligung übersteigt,
  6. verkauft und überträgt, sofern
  7. sie an der erwerbenden Gesellschaft zu mehr als 50 % beteiligt ist
  8. und eine Korrektur-Verbuchung zur Wahrung der latenten Steuerlast auf den noch nicht ausgeschütteten Gewinnen nicht erfolgte.

– Der Verkäufer realisiert seinen „Verkaufsgewinn“ nicht als steuerfreier Kapitalgewinn, sondern als steuerbarer Vermögensertrag.


Drucken / Weiterempfehlen: